UA-110568285-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bürgermeisterwahl 18.02.2018

Ihr Herz schlägt auch für Erkner?

     Ihre Stimme für Henryk Pilz!   

 

Henryk Pilz, Bürgermeister-KandidatHenryk Pilz, Bürgermeister-Kandidat

In Erkner sind meine Wurzeln,
hier schlägt mein Herz.

 

Ich habe die aufregende und vielseitige Entwicklung unserer Stadt miterlebt, mit gelebt und mit entwickelt. Das Ziel, unsere Stadt mit seiner Vielfältigkeit weiter voran zu bringen und zu verbessern, treibt mich an. 

Mit sozialem Engagement, kommunalpolitischem Sachverstand und unternehmerischem Denken entstanden hier die wichtigsten Bausteine meiner Lebenseinstellung: Bürgernähe, Respekt, Offenheit, Ehrlichkeit und generationsübergreifendes Handeln.

Um mich frei, überparteilich und unabhängig für Sie und unsere Stadt als Bürgermeister einsetzen zu können, habe ich mich bewusst entschieden, nicht als Kandidat einer Partei anzutreten, sondern als engagierter Bürger unserer Stadt, der ich bin.

 Wer bin ich? Kurz und bündig:

  • Henryk Pilz, Baujahr 1965, seit 1966 Erkneraner
  • Familienstand: geschieden, Vater von zwei erwachsenen wunderbaren Töchtern und stolzer Großvater
  • Schulabschluss: 10 Klassen „Am Rund“ in Erkner
  • gelernter Zimmerer, seit 1996 Zimmerermeister, selbstständig tätig bis 2014
  • seit 2015 beim DRK angestellt
  • 10 Jahre als Schöffe am Amtsgericht Fürstenwalde/Spree
  • Mitglied im Anglerverein Neuseeland e.V.
  • Gründungsmitglied und Vorsitzender des Lichterfest-Erkner e.V.

  
Mein kommunalpolitischer Weg:

  • sachkundiger Bürger seit  2006
  • gewählter Stadtverordneter seit 2008 bis heute, tätig in den Ausschüssen: Stadtentwicklung, Wirtschaft und Tourismus sowie dem Hauptausschuss
  • Mitglied und Fraktionsvorsitzender der CDU Erkner
  • seit 2014 im Aufsichtsrat der Wohnungsgesellschaft Erkner mbH und seit 2016 auch Vorsitzender des Aufsichtsrates

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?